Neue Fahrplan-Aushänge sorgen für mehr Übersicht

Einheitlich. Übersichtlich. Neues Design. An allen mehr als 3.500 Haltestellen im gesamten Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB) werden die Fahrplanaushänge vereinheitlicht.

Künftig sind alle Aushänge im einheitlichen Design des VRB gestaltet. „Fahrgäste können sich damit besser orientieren und wissen, dass sie sich im Verbundgebiet befinden und hier unser VRB-Ticket gilt“, erläutert Geschäftsführer Ralf Sygusch die Neuerung. Logo und Informationen zum jeweiligen Verkehrsunternehmen bleiben nach wie vor integriert.

Neu ist nicht nur das Design, die Fahrpläne werden auch übersichtlicher. So ist beispielsweise an jeder Haltestelle erkennbar, bis zu welcher Haltestelle ein Kurzstreckenticket gilt. Dieses Ticket hat der Verbund zum Jahresbeginn eingeführt. Es gilt für drei Haltestellen ab Einstieg, für alle Busse und die Stadtbahnen in Braunschweig.

Auf den neuen Fahrplänen sind alle weiteren Haltestellen bis zur Endstation des Busses oder der Stadtbahn aufgeführt. Hinter jeder Haltestelle ist die Tarifzone eingetragen. So können Fahrgäste auf einen Blick erkennen, welche Fahrkarte sie kaufen müssen. Sind zum Beispiel zwei Tarifzonen bis zur Ausstiegshaltestelle angegeben, benötigen Fahrgäste ein Ticket in Preisstufe 2, ist nur eine Tarifzone angegeben, reicht ein Ticket in Preisstufe 1 bzw. im Stadttarif.

Darüber hinaus können Fahrgäste mittels eines QR-Codes künftig an allen Haltestellen in Echtzeit abfragen, wann der nächste Bus kommt. Der QR-Code führt direkt in die elektronische Fahrplanauskunft, in der alle nächsten Abfahrten für die jeweilige Haltestelle minutengenau angezeigt werden. „Das ist vor allem an den Haltestellen wichtig, an denen keine dynamischen Fahrgastanzeiger, die in Echtzeit die Abfahrten anzeigen, installiert werden“, verdeutlicht Sygusch.

Bis alle Fahrpläne im gesamten Verbundgebiet ausgetauscht sind, wird es etwas dauern, die Braunschweiger Verkehrsgesellschaft hat jetzt den Anfang gemacht und zum Beginn der Sommerferien an allen Haltestellen die Fahrpläne ausgetauscht.

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen