Jüngster Busfahrer im Landkreis Gifhorn

Felix Dannies, gerade einmal 19 Jahre alt geworden, macht seit knapp zwei Jahren bei der Kraftverkehrsbetriebe GmbH (KVB), einer Tochtergesellschaft der Verkehrsgesellschaft Landkreis Gifhorn mbH (VLG), eine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb.

Copyright: VLG

Schon von klein auf wollte Felix Dannies Busfahrer werden. Dieser Traum geht jetzt für ihn Erfüllung, denn erst kürzlich legte Felix Dannies seine Prüfung für den Busführerschein erfolgreich ab und ist nun jüngste Busfahrer im Landkreis Gifhorn. Neben der Durchführung von Fahrdiensten setzt Felix Dannies seine Ausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb fort. Im Wechsel mit praktischen Tätigkeiten findet hierzu Schulunterricht an der BBS Burgdorf statt. Seit dem 18. Mai steuert Gifhorns jüngster Busfahrer durch das Kreisgebiet und hebt sich auf Grund seines jugendlichen Alters deutlich von seinen Kolleginnen und Kollegen ab, von denen viele deutlich über 40 Jahre alt sind.

„Diese umfangreiche und interessante Ausbildung in solch jungen Jahren erfolgreich abzuschließen verdient höchsten Respekt“, beglückwünscht Landrat Dr. Andreas Ebel Felix Dannies. „Ich freue mich sehr über solch vorbildlichen Engagement in einem sehr wichtigen Berufsfeld und wünsche Felix Dannies allzeit eine gute Fahrt und viel Freude an seinem Beruf.“

„Ich wünsche Felix Dannies viel Erfolg und allseits unfallfreie Fahrt auf den Straßen des Landkreises Gifhorn und außerdem Durchhaltevermögen auch in stressigen Situationen“, schließt sich Stephan Heidenreich, Geschäftsführer der VLG, den Glückwünschen an.

Neben dem Führen eines Omnibusses umfasst die Ausbildung bei der KVB technische und kaufmännische Inhalte sowie Dienstleistungsqualifikationen, wie beispielsweise die Beratung von Fahrgästen. Teil der Ausbildung sind auch die Öffentlichkeitsarbeit und das Marketing, aber auch weitere wichtige Themen, wie beispielsweise das Erstellen von Fahrplänen und die Disposition von Fahrzeugen. Auch ein Einsatz in der Werkstatt des Betriebs darf nicht fehlen und vermittelt kleinere Wartungsarbeiten sowie technische Fahrzeugüberprüfungen. Der besondere Reiz dieses Ausbildungsberufes liegt in der Kombination von Technik, Wirtschaft und dem Umgang mit Menschen.

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen