Aktuelles

Wieder für Sie geöffnet: Das Service-Center am Bohlweg

Nach 8 Wochen Sanierung: Herzlich Willkommen im "neuen" BSVG-Service-Center

Live-Musik beim Freunde-Tag am 10.09.2020, Foto: BSVG

Foto-Box im Service-Center am 10.09.2020, Foto: BSVG

Herzlich Willkommen im "neuen" BSVG-Service-Center, Foto: BSVG

Die BSVG ist wieder im Bohlweg 26 für Sie da, Foto: BSVG

Rund acht Wochen war das Service-Center am Bohlweg für die Umbauarbeiten geschlossen, jetzt hat es komplett renoviert wieder geöffnet. "Das Service-Center in seinem ursprünglichen Zustand  war in die Jahre gekommen. Die neu gestalteten Räume passen jetzt in die Zeit und fügen sich vor allem in unseren Auftritt als moderne BSVG ein", sagt Geschäftsführer Jörg Reincke. Das neue Service-Center sieht aber nicht nur schöner aus, es ist auch funktionaler. "Zum Beispiel gibt es jetzt einen barrierefreien Beratungsplatz für Rollstuhlfahrer. Außerdem haben wir am Eingang die Glasfassade versetzten lassen, so dass Rollstuhlfahrer oder Kunden mit Kinderwagen besser herein- und herauskommen", erklärt Jörg Reincke. Auch die Raumakustik wurde verbessert.

"Wir hätten die Wiedereröffnung gerne mit einer größeren Veranstaltung gemeinsam mit unseren Kunden gefeiert. Leider lassen die Corona-Beschränkungen das nicht zu", sagt Geschäftsführer Reincke. Ganz ohne Aufmerksamkeit sollte die Wiedereröffnung aber dennoch nicht passieren: Passend zur Kampagne #freundefahren hat die BSVG am Donnerstag, 10. September, einen BSVG-Freundetag mit Live-Musik, Losen, einer Foto-Box für Bilder mit der eigens für den Freunde-Tag und in limitierter Auflage hergestellten BSVG-Freunde-Maske. 
   
Hinweis zu den Corona-Bestimmungen: Grundsätzlich dürfen sich nicht mehr als zehn Kunden gleichzeitig im Service-Center aufhalten. Außerdem gilt dort die Maskenpflicht.

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Lahstedt, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen