KVG: Wiederaufnahme des Ticketverkaufs beim Fahrpersonal

Mit dem Einbau einer Schutzvorrichtung für den Fahrpersonalarbeitsplatz wird der Einstieg an der vorderen Tür zügig wieder stattfinden können.

Foto: © KVG / J.Hinrichs.

Mit Betriebsbeginn am Montag, den 27.April 2020, nimmt die KVG Braunschweig den regulären Betrieb auf vielen ihrer Linien wieder auf. Im Zuge dessen wurde in den vergangenen Wochen an einer Lösung gearbeitet, um den Ticketverkauf beim Fahrpersonal unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften wieder möglich zu machen. Dieser war zu Beginn der Pandemie am 13. März zur Sicherheit von Fahrpersonal und Fahrgästen ausgesetzt worden.

Mit dem Einbau einer Schutzvorrichtung für den Fahrpersonalarbeitsplatz wird der Einstieg an der vorderen Tür wieder stattfinden können. Die neue Abtrennung besteht aus einer ca. 0,8 Millimeter starken, durchsichtigen PVC-Folie. Als Vorlage diente die gutachterlich geprüfte Folie eines anderen Verkehrsunternehmens, die in der Werkstatt der KVG Braunschweig an die eigenen Busse angepasst wurde. Mit der Abtrennung ist ein Schutz sowohl für Fahrgäste als auch Fahrpersonal bestmöglich gewährleistet. Die DEKRA hat die Vorrichtung bereits geprüft und grünes Licht für den Einbau gegeben, so dass nun alle Busse zügig damit ausgestattet werden können. Ab Mittwoch, den 29.04.2020, wird der Ticketverkauf in den ersten Bussen wieder aufgenommen. Baldmöglich soll der Verkauf von Tickets beim Fahrpersonal wieder auf allen Linien zur Verfügung stehen.

Weiterhin bittet die KVG Braunschweig ihre Fahrgäste, die geltende Mundschutzpflicht bei der Nutzung der Busse zu beachten. Nach einem Beschluss der niedersächsischen Landesregierung ist seit Montag, dem 27. April, das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung bei der Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs verpflichtend. Mithilfe dieser Maßnahme sollen Ansteckungen mit dem Coronavirus vermieden und die Gesundheit der Bevölkerung geschützt werden.

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen