Aktuelles

zum Kontaktbereich

KVG: Indienststellung von neun neuen MAN Gelenkbussen incl. einem „EfficientHybrid“

Thomas Flentge (Key Account Manager ÖPNV MAN Truck & Bus Deutschland GmbH), Axel Gierga (Geschäftsführer KVG Braunschweig), Susanne Haack (Geschäftsführerin LNVG), Rolf Stratmann (Aufsichtsratsvorsitzender KVG Braunschweig)

Dank der Förderung des Landes Niedersachsen und der Investitionen ihrer Gesellschafter hat die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig im Geschäftsjahr 2019 neun neue Gelenkbusse des Herstellers MAN gekauft. Diese sind mit der modernsten Dieseltechnologie Abgasnorm – 6D ausgestattet und leisten durch weniger CO2-Ausstoß einen wichtigen Beitrag zu mehr Klimaschutz.

Acht der neun neuen Busse gehören zur bewährten MAN Lion’s City G Reihe. In den 18m langen Bussen können dank besonders großer Fahrgastkapazität bis zu 150 Personen befördert werden. An Tür zwei gibt es eine mechanische Klapprampe, zudem sind die stufenlosen Einstiege extrem niedrig, so dass auch ältere Menschen den Bus sehr einfach betreten können. Im Fahrgastraum sorgt eine freundliche Atmosphäre für eine angenehme Fahrt. Auch für Kinderwagen und Rollstuhl ist genügend Platz vorgesehen. Alle Busse sind mit einer elektrischen Klimaanlage ausgestattet und verfügen über eine Motorleistung von 235 KW / 320 PS.

In fünf Bussen testet die KVG den Einsatz neuer Abbiegeassistenten. Dafür wurden diese mit einem Kamerasystem der Firma Rosho aus Hannover ausgestattet, welches für zusätzliche Sicherheit beim Abbiegen sorgt, da es kritische Verkehrssituationen selbständig erkennt und entschärft. Erkennt das System eine Person oder ein Objekt, wie z.B. einen Fahrradfahrer oder eine Person mit Kinderwagen, welche sich in der Gefahrenzone befinden, wird der Fahrer durch ein optisches und ein akustisches Warnsignal auf die Gefahr hingewiesen. In Helmstedt sind bereits vier weitere Busse mit solchen Assistenten im Verkehr unterwegs. Die KVG wird die Erfahrungen aus der Praxis sammeln und auswerten, um dann über den weiteren Einsatz zu entscheiden.

Erstmalig hat die KVG Braunschweig auch einen sogenannten EfficientHybrid eingekauft.

Der MAN EfficientHybrid verfügt über eine intelligentes Energiemanagement. Die Hauptkomponente ist ein robuster und verschleißfreier Elektromotor, der als Kurbelwellen-Starter-Generator dient.  Dieser Generator wandelt die anfallende Rekuperationsenergie sofort in elektrische Energie um. Diese elektrische Energie wird in einem sogenannten UltraCap-Modul (Energiespeicher) gespeichert und sowohl für die Versorgung des Bordnetzes genutzt, als auch während der Fahrt, so dass der Dieselmotor weniger Energie generieren muss. Ein zusätzlicher Nutzen für die Umwelt, denn neben dem Kraftstoffverbrauch reduzieren sich auch Schadstoffausstoß und Geräuschemissionen. Die MAN EfficientHybrid-Technologie ist langlebig und auf Wartungsfreiheit ausgelegt.

MAN Stadtbusse mit EfficientHybrid besitzen die offizielle Zulassung als Hybridbusse.

Die offizielle Indienststellung der neuen A23-Lion’s City Gelenkbusse fand am Donnerstag, den 19. Dezember 2019 auf dem Schlossplatz um 14:30 Uhr in Wolfenbüttel statt. Dort wurden die neuen Gelenkbusse der LNVG, den Gesellschaftern, dem Regionalverband und Ratsmitgliedern von Stadt und Landkreis vorgestellt. Axel Gierga, Geschäftsführer der KVG mbH Braunschweig, nahm die Fahrzeuge im Beisein von KVG Aufsichtsratsvorsitzendem Rolf Stratmann entgegen. Dies geschah durch eine symbolische Schlüsselübergabe seitens Thomas Flentge von der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH. Die Präsentation diente weiter zur Besichtigung der Fahrzeuge und zur Information über die neuen Technologien und Innovationen.

Frau Susanne Haack, Geschäftsführerin der Landesnahverkehrsgesellschaft mbH Hannover (LNVG) eröffnete die Veranstaltung mit Grußworten. „Wer hier nicht einsteigen möchte, ist selbst schuld“, scherzte Haack mit Blick auf die neuen Fahrzeuge. „Die schadstoffarmen, neuen Dieselbusse sind wirklich Schmuckstücke.“ Haack betonte die Bedeutung moderner Fahrzeuge: „Klimawandel und Verkehrswende sind gegenwärtig in aller Munde. Der ÖPNV spielt dabei eine ganz wichtige Rolle.“ Umso erfreulicher sei es, dass die KVG Braunschweig schon seit geraumer Zeit ihren Fahrzeugpark erneuere, „und durch die verringerten Abgasemissionen der neuen Busse dabei etwas für die Umwelt tut“.

Die LNVG fördert Investitionen im Land Niedersachsen für den ÖPNV mit rund 130 Mio. Euro jährlich, davon werden in 2019 allein etwa 33 Mio. Euro für die Modernisierung der Busflotte verausgabt. Die Investition bei der KVG wird hierbei mit 1.04 Mio. Euro gefördert.

Salzgitter, den 19.12.2019

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Lahstedt, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen