Aktuelles

zum Kontaktbereich

Mehr Fahrten: WestfalenBahn erweitert Angebot

Der Halbstundentakt bald auch sonntags

Zwischen den 60 km voneinander entfernten Großstädten Braunschweig und Hannover gibt es die stärkste Pendlerbeziehung im Großraum Braunschweig.

Deshalb wurde bereits im vergangenen Jahr, zum Fahrplanwechsel im Winter, das Fahrangebot der Linien RE 60/70 auf einen Halbstundentakt zwischen den beiden Städten an Werktagen erhöht (Montag – Samstag).

Zum anstehenden Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 erweitert die WestfalenBahn nach Beauftragung mit dem Regionalverband Großraum Braunschweig, der Region Hannover (RH) und der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) ihr Angebot nochmals und fährt daraufhin auch sonntags die beiden Metropolen im Halbstundentakt an. Die Fahrgäste können sich somit über 992 zusätzliche Fahrten im Jahr freuen (entspricht 60.000 Zugkilometer).

Im Detail bedeutet das an Sonntagen einen zusätzlichen Halbstundentakt für die Fahrtrichtung Braunschweig-Hannover in der Zeit von 12:54 Uhr bis 19:52 Uhr (Abfahrt Braunschweig), sowie für die Gegenrichtung von 14:16 Uhr bis 21:16 Uhr (Abfahrt Hannover).

Alle Informationen zum Fahrplanangebot der WestfalenBahn erhalten Sie unter westfalenbahn.de, telefonisch unter 0521 55 7777 – 55, im WestfalenBahn KundenCenter Bielefeld (Herbert-Hinnendahl-Straße 23, gegenüber dem Hauptbahnhof) oder über die Auskunftssysteme der Deutschen Bahn.

Zur WestfalenBahn GmbH:

Die WestfalenBahn GmbH ist ein regional verankertes Eisenbahnverkehrsunternehmen und ist Teil der Abellio Deutschland Gruppe. Die WestfalenBahn bedient die drei Regional-Express-Linien 15 (Emden – Münster), 60 (Braunschweig – Rheine) und 70 (Braunschweig – Bielefeld).

Die WestfalenBahn GmbH befördert jährlich rund 20 Mio. Fahrgäste auf 6 Mio. Zugkilometern in dem über 600 Kilometer langen EMIL-Netz. Mehr als 290 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für Sicherheit, Pünktlichkeit und Komfort in den Zügen. Dafür werden 28 Elektrotriebzüge mit über 10.000 Sitzplätzen eingesetzt.

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Lahstedt, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen