Aktuelles

zum Kontaktbereich

Neues Buslinienkonzept der KVG zwischen Salzgitter und Braunschweig mit geänderter Linienführung in Braunschweig

Ab 15. August 2019: Mehr Takt mit neuer Linienführung in Braunschweig.

Zum Schuljahresbeginn am 15. August 2019 nimmt die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) umfassende Änderungen am Fahrplan der nach/von Braunschweig verkehrenden Buslinien vor. Die Linien 620 und 601 (Expresslinie ab SZ-Leb.) fahren zu einer geänderten Zeitlage nicht mehr zum Hauptbahnhof, sondern direkt in die Braunschweiger Innenstadt. Der neue Endpunkt ist „Rathaus“. Außerdem wird neu die Haltestelle „Schloss“ bedient. Die Linien 603 und 631 sowie die bisherige Linie 602 verkehren nicht mehr nach Braunschweig. Damit entfällt auch der Fahrweg über die Theodor-Heuss-Straße. Alle Fahrten der Linien 601 und 620 verkehren einheitlich über den Cyriaksring. Der Braunschweiger Stadtteil Rüningen ist vollständig in das Taktangebot der KVG-Linie 620 eingebunden.

Montag bis Freitag 30-Minuten-Takt zwischen Braunschweig und SZ-Thiede

Die Fahrplanänderungen basieren auf einem neuen Betriebskonzept, welches auf der Regiobuslinie 620 von Montag bis Freitag einen Halbstundentakt zwischen SZ-Thiede und Braunschweig ermöglicht. Der bessere Takt basiert auf einem umsteigefreien Linienwechselbetrieb der Regiobuslinie 620 mit der neuen Linie 602 (ab SZ-Leb.) sowie der Regiobuslinie 790 (ab Wolfenbüttel). Am Wochenende bietet die KVG eine umsteigefreie Verbindung zwischen SZ-Leb. und Braunschweig im Stundentakt an (automatischer Wechsel zwischen den Linien 620 und 602). Die Planung und Abstimmung des neuen Verkehrsangebots erfolgte mit dem Regionalverband Großraum Braunschweig, den Städten Salzgitter und Braunschweig, der Braunschweiger Verkehrs GmbH und der KVG. Grundlage ist der aktuelle Nahverkehrsplan.

Umsteigehinweise für Fahrgäste mit dem Ziel „Braunschweig, Hauptbahnhof“

Da die Buslinien aus Salzgitter nicht mehr zum Braunschweiger Hauptbahnhof verkehren, empfiehlt die KVG Fahrgästen mit diesem Ziel, an der Haltestelle Wassertor zur Buslinie 419 der Braunschweiger Verkehrs GmbH umzusteigen. Alternativ ist ein Umstieg an der Haltestelle „J.-F.-Kennedy-Platz“ z. B. zur Tramlinie 1 oder Regiobuslinie 420 möglich. Die KVG weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Linien 601 und 620 am Kennedy-Platz zukünftig einen anderen Haltepunkt bedienen (vor der Schule).

Weitere Informationen im Internet

Die neuen Fahrpläne sind mit weiteren Informationen auf der KVG-Internetseite unter www.kvg-braunschweig.de/SZ-WF-BS-Thiede-Takt sowie in den KVG-Vorverkaufsstellen erhältlich. Außerdem erhalten Fahrgäste dort den aktualisierten Liniennetzplan, der alle Neuerungen berücksichtigt.

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Lahstedt, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen