Aktuelles

zum Kontaktbereich

enno fährt zum Tag der Niedersachsen nach Wolfsburg

Am ersten September-Wochenende, 1. bis 3. September, feiert das ganze Land in Wolfsburg den Tag der Niedersachsen 2017 (TDN17). Und der Nahverkehrszug enno bringt die Besucher bequem und komfortabel hin und zurück.

v.l.n.r.: Delef Tanke, Klaus Mohrs, Olaf Lies, Torsten Frahm, Hennig Brandes

Seit dem 28.6. wird dies auf vier Triebfahrzeugen ganz deutlich. Mit plakativen, bunten Mustern und dem Schriftzug: „enno fährt zum Tag der Niedersachsen nach Wolfsburg“ wirbt enno dafür, zum Tag der Niedersachsen mit der Bahn anzureisen.

Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies, Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs, Detlef Tanke, Verbandsvorsitzender und Hennig Brandes, Verbandsdirektor des Regionalverbandes Großraum Braunschweig sowie Torsten Frahm, Geschäftsführer des Betreibers Metronom, schickten die ersten Züge am Hauptbahnhof in Wolfsburg auf die Strecke. Enno fährt zwischen der Landeshauptstadt Hannover und Wolfsburg sowie von Hildesheim über Braunschweig nach Wolfsburg. In den nächsten Wochen werden die beklebten ennos täglich auf beiden Strecken unterwegs sein.

Mohrs warb nachdrücklich dafür, mit dem ÖPNV nach Wolfsburg zu reisen.

„Die Festmeile erstreckt sich über die gesamte Innenstadt vom Klieversberg bis zur Autostadt. Hunderte Stände und weitere Aktionen finden statt. Wir möchten den TDN17 mit über 300.000 Besuchern feiern. So viele Menschen können nicht mit dem Auto in die Innenstadt fahren. Wir richten einen kostenlosen Shuttle von Park and Ride-Plätzen am Rande der Stadt ein. Noch besser ist es natürlich, gleich mit Zug oder Bus anzureisen“, sagte der Oberbürgermeister.

„Enno fährt auf beiden Strecken im Stundentakt, die letzten Abfahrten am Abend sind jeweils um 23:14 Uhr, so dass Besucher auch Zeit für die jeweiligen Abendprogramme haben“, erklärte Tanke. Zusätzliche Züge an diesem Wochenende werden derzeit mit allen Beteiligten abgestimmt. „Damit bieten wir Besuchern und Gästen ein sehr attraktives und günstiges Angebot.“ Das am besten mit einer Tages- oder Gruppenfahrkarte funktioniere, ergänzt Brandes. Eine günstige VRB-Tageskarte oder das Niedersachsenticket gelten für einen Tag lang und sind auch als Gruppenticket für bis zu fünf Personen erhältlich.

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbund Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbund Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edermissen, Wendeburg, Isernbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Lahstedt, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen