HarzBus Aktion Busschule

| Mobilität

Sicher mit dem Bus zur Schule

HarzBus und Grundschule Zellerfeld starten das Projekt „Busschule“

Wie verhalte ich mich richtig an der Haltestelle, was muss ich im Bus beachten und wie teile ich dem Busfahrer mit, dass ich aussteigen möchte. Mit dem verkehrspädagogischen Projekt „Busschule“ haben die Grundschule Zellerfeld und HarzBus, im Beisein der Polizei Goslar, den Schülerinnen und Schülern vermittelt, wie Busfahren reibungslos funktioniert.

Vom 2. bis 4. November 2022 hat dazu ein Team von HarzBus mit einem Bus die Grundschule Zellerfeld besucht und den Kindern jeder Schulklasse in einer jeweils ca. einstündigen Unterrichtseinheit, die elementaren Sicherheitsregeln rund ums Busfahren vermittelt.

Dabei haben sich die Kinder diese Inhalte erarbeitet:

  • Gefahren erkennen und sich davor schützen (Gefahren im, am und durch den Bus)
  • Warten auf den Bus - Verhalten an der Haltestelle
  • Der tote Winkel - Verhalten beim Eintreffen des Busses
  • Geordnetes und sicheres Einsteigen und unaufgefordertes Vorzeigen der Fahrkarte
  • Alle Sitzplätze ausschöpfen - „Stehen aber richtig“
  • Das Verhalten im Bus - sicheres Verstauen der Schultaschen, nicht Essen und Trinken
  • Verhalten bei Sachbeschädigung oder anderen strafrechtlich relevanten Sachverhalten
  • Verhalten gegenüber hilfebedürftigen Menschen
  • Sicheres Aussteigen

„Uns liegt allen am Herzen, dass alle Kinder unversehrt ihren Schulweg bewältigen können“, so Christiane Meier, Polizeioberkommissarin bei der Polizei Goslar. „Das können sie nur, wenn sie die wichtigsten Regeln kennenlernen und ihnen die Gefahren im Straßenverkehr aufgezeigt werden. Wir hoffen, dass wir den Kindern dies mit der Busschule vermittelt haben.“