Die Grafik zeigt die Baustellen der Deutschen Bahn innerhalb einer Karte

| Mobilität

Bahnhöfe Salzgitter-Immendorf und -Watenstedt werden barrierefrei

Mehr Reisekomfort für Fahrgäste auf der Strecke Braunschweig – Salzgitter • Arbeiten starten Mitte Juni • Ersatzverkehr mit Bussen im Juli notwendig • Investition von rund 3,3 Millionen Euro

Mehr Komfort für Reisende: Die Deutsche Bahn (DB) baut die niedersächsischen Bahnhöfe Salzgitter-Immendorf und Salzgitter-Watenstedt barrierefrei aus. Die Bahnhöfe liegen an der Strecke Braunschweig – Salzgitter-Lebenstedt. Der Bund und die DB investieren im Rahmen des „Förderprogramms zur Attraktivitätssteigerung und Barrierefreiheit an Bahnhöfen“ (FABB) rund 3,3 Millionen Euro in den Ausbau.

In den nächsten Monaten werden beide Bahnhöfe sukzessive ausgebaut. Dafür werden die Bahnsteige um jeweils 140 Meter verlängert und auf 55 Zentimeter erhöht. Damit können Reisende zukünftig stufenfrei in die Züge ein- und aussteigen. Zudem erhöht sich der Reisekomfort durch moderne Bahnsteigausstattung. Dazu zählen neue Wetterschutzhäuser, eine taktile Wegeleitung und energetische Beleuchtungsanlagen.

Die Bauvorbereitungen starten am Montag, 10. Juni mit der Einrichtung der Baustellenfläche und Kabelarbeiten. Im Spätsommer dieses Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Bärbel Aissen, Leiterin Personenbahnhöfe Region Nord der DB InfraGO: „Jede Investition in die Barrierefreiheit unserer Bahnhöfe ist gut investiertes Geld. Denn mehr Menschen barrierefreies Reisen zu ermöglichen, bedeutet letztlich auch mehr Klimaschutz: Nur so können wir allen Menschen den Zugang zu einer klimafreundlichen, starken Schiene ermöglichen und sie dafür begeistern. Schon jetzt nutzen rund 5.000 Reisende täglich die Bahnhöfe im Raum Salzgitter.“

Ersatzverkehr mit Bussen im Juli
Einschränkungen während der Bauarbeiten lassen sich leider nicht gänzlich vermeiden. Die Hauptarbeiten an den Bahnhöfen an angrenzenden Streckenabschnitten werden gebündelt vom 1. Juli bis 31. Juli stattfinden. In der Zeit wird DB Regio für Fahrgäste einen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Salzgitter-Lebenstedt und Braunschweig (RB 44 und RB 48) sowie zwischen Braunschweig und Herberg (RB 46)einrichten.

Übersicht zu den Bauarbeiten in den Sommerferien

RB 44 / RB 48 Braunschweig – Salzgitter-Lebenstedt 27.06. – 31.07.:

  • Für den barrierefreien Ausbau der Stationen in Salzgitter-Immendorf und Salzgitter-Watenstedt müssen die Züge dieser Linie komplett entfallen. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet und bedient bei allen Fahrten die Halte in SZ-Thiede Am Friedhof, SZ-Immendorf Spielplatz und SZ-Watenstedt ZOB
  • Am Donnerstag 27.06. und am Freitag 28.06. werden die Züge ab ca. 21:30 Uhr durch Busse ersetzt
  • Von Samstag 29.06. bis einschließlich Mittwoch 31.07. entfallen alle Züge auf diesen Linien. Die Busse fahren in Salzgitter-Lebenstedt jeweils vom Bussteig D

RB 45 Braunschweig – Schöppenstedt 01.07. – 12.07.:

  • Für die Erneuerung der technischen Sicherung von Bahnübergängen zwischen Dettum und Schöppenstedt müssen die Züge im Abschnitt Wolfenbüttel – Schöppenstedt voraussichtlich vom Montag 01.07. bis Freitag 12.07. durch Busse ersetzt werden.
  • Der Ersatzfahrplan hierzu ist noch in Abstimmung und wird zeitnah veröffentlicht – die Busse sollen jeweils auf die Anschlüsse in Schöppenstedt ausgerichtet fahren.

RB 46 Braunschweig – Seesen (– Herzberg) 24.06. – 18.07.:

  • Aufgrund von Gleiserneuerungen wird die RB 46 von Montag 24.06. bis Freitag 28.06. zwischen Salzgitter-Bad und Seesen durch Busse ersetzt (in Tagesrandlagen werden einzelne Züge auf dem gesamten Laufweg durch Busse ersetzt)
  • Von Samstag 29.06. bis Sonntag 30.06. entfallen die Züge zwischen Braunschweig und Seesen, auch hier fahren Busse als Ersatz
  • Von Montag 01.07. bis Donnerstag 11.07. entfallen die Züge zwischen Salzgitter-Bad und Seesen – in Tagesrandlagen nach 22 Uhr entfallen einzelne Züge auch zwischen Braunschweig und Salzgitter-Bad
  • Ab Freitag 12.07. bis Dienstag 18.07. entfallen die Züge dann zwischen Salzgitter-Ringelheim und Seesen


Die Fahrplanänderungen werden in die elektronischen Fahrplanmedien unter www.bahn.de oder im DB Navigator eingepflegt. Mehr Informationen zu den Fahrplanänderungen und SEV-Fahrpläne: https://bauinfos.deutschebahn.com/niedersachsen-bremen.

Die DB bittet alle Betroffenen um Verständnis