Aktuelles

zum Kontaktbereich

Mit Bus und Bahn kostenlos zum walk4help

VRB und Volksbank unterzeichnen Vertrag für Kombiticket

Carsten Ueberschär (Volksbank BraWo) sowie Hennig Brandes und Timo Kaupert (beide Verkehrsverbund Region Braunschweig) präsentieren das walk4help-Ticket.

Die Teilnehmer der Spendenaktion walk4help fahren am 26 Mai innerhalb der Region kostenlos mit Bus und Bahn. Das haben die Volksbank BraWo, die im Rahmen ihres Kindernetzwerks United Kids Foundations diesen Spaziergang gegen Kinderarmut veranstaltet, und der Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) vereinbart.

Zur Unterzeichnung des Vertrags trafen sich Carsten Ueberschär, Leiter der Direktion Braunschweig der Volksbank BraWo, und die Geschäftsführer des VRB Hennig Brandes und Timo Kaupert.

Das Teilnehmerticket zum walk4help wird dabei zur Fahrkarte. "Die walk4help-Teilnehmer müssen lediglich ihren Namen in das Ticket eintragen und können an diesem Tag alle öffentlichen Verkehrsmittel im Verkehrsverbund nutzen", erläutert Kaupert. Das Ticket gilt den ganzen Tag lang für beliebig viele Fahrten im Geltungsbereich des VRB.

"Zwar mussten dafür neue Karten gedruckt werden, doch das hinzugekommene Logo des VRB lohnt sich für unsere Starter. Wer bereits ein Ticket ohne VRB-Logo hat, bekommt natürlich ein neues ab Ende des Monats von uns zugeschickt, um dieses als Fahrkarte nutzen zu können", ergänzt Ueberschär.

Die Zusammenarbeit zwischen der Volksbank BraWo und dem VRB erfährt von beiden Seiten Begeisterung: "Der walk4help ist eine tolle Aktion im Kampf gegen Kinderarmut. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Regelung unseren Beitrag dazu leisten können", so Brandes.

Auch Ueberschär bedankt sich für das Engagement des Verkehrsbundes: "Es ist großartig, dass der Verkehrsverbund uns beim walk4help so tatkräftig unterstützt. Wer also seine Füße für die Anreise schonen will und auf die Parkplatzsuche verzichten möchte, kann bequem auf Bahn und Bus umsteigen."

Mindestens 10.000 Teilnehmer will die Volksbank BraWo im Rahmen ihres Kindernetzwerks United Kids Foundations mobilisieren, um einen Weltrekord aufzustellen. Die Startgebühr für diese Benefizaktion in Höhe von 25 Euro pro Person fließt dabei direkt in den Spendentopf. Mit dem Geld sollen rund 20 regionale Hilfsprojekte gefördert werden, die die Folgen von Kinderarmut in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg bekämpfen. Anmeldungen für Gruppen, Firmen, Vereine oder Einzelpersonen sind auf der Homepage www.walk4help.de möglich.

zurück

Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Lahstedt, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen