Der EcoBus - das innovative-Anrufbus-System im Harz

Der EcoBus ist ein System bedarfsgesteuerter Kleinbusse, der ab dem 11.8.2018 im Harz eingesetzt wird.

Sie buchen Ihre Fahrtwünsche vor Fahrtbeginn über App, Internet oder Telefon. EcoBus kombiniert verschiedene Routen mit ähnlichem Start und Ziel. Gleichzeitig kann das Prinzip geteilter Fahrten die Kosten und den CO2-Ausstoß reduzieren.

EcoBus ist ein Pilotprojekt des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation in Göttingen in Kooperation mit dem Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) und dem Regionalverband Großraum Braunschweig. Mit dem EcoBus-Projekt erforschen wir eine neue attraktive computergestützte Form der Mobilität im ländlichen Raum.

Alle Infomationen zum Projekt finden Sie im Flyer und auf www.ecobus.jetzt

Welche Rolle spielt der Regionalverband Großraum Braunschweig beim EcoBus?

Für die Pilotphase im Landkreis Goslar – hier im Oberharz – hat der Regionalverband in Kooperation mit der Regionalbus Braunschweig GmbH die Planung übernommen. Dabei ging es um Fragen wie: "Welche Gemeinden, welche Ortsteile sollen im Pilotzeitraum angefahren werden?", "Wer fährt die EcoBusse?", "Auf welchen Strecken verkehren Linienbusse und der EcoBus wird hier nicht gebraucht?" Letztendlich soll der EcoBus keine Konkurrenz zum Linienverkehr sein, sondern die Ergänzung. Der Regionalverband hat von Beginn an diesen innovativen Verkehrsversuch als Teil des ÖPNV im Verbandsgebiet begleitet. Perspektivisch sollen solche flexiblen ÖPNV-Systeme besonders in der Fläche dauerhaft installiert werden. Beide Aufgabenträger wollen während der Pilotphase, die rund ein halbes Jahr dauert, neue Erkenntnisse für den Nahverkehr in der Fläche gewinnen.

Wo fährt der EcoBus?

Fahrgebiet des EcoBus ist die gesamte Stadt Clausthal-Zellerfeld mit den Ortsteilen Wildemann, Buntenbock, Altenau, Schulenberg und Torfhaus, die Harzer Ortschaften Hahnenklee-Bockswiese, Lautenthal, Wolfshagen, Sankt Andreasberg, Riefensbeek-Kamschlacken und Lerbach sowie die Kernstadt Osterode inkl. Lasfelde, Petershütte und Katzenstein (LaPeKa).

Der Bereich Langelsheim – Astfeld – Kernstadt Goslar – Oker ist ausschließlich als Start- oder Zielort möglich. (Die Verbindung innerhalb des Bereichs Langelsheim, Goslar und Oker wird vom EcoBus nicht bedient. Hier bestehen häufige Verbindungen per Stadt- bzw. Regionalbus oder per Bahn.)

Bitte beachten Sie: Außerhalb dieses Gebietes können leider keine Fahrten stattfinden!

Wann fährt der EcoBus?

Der EcoBus fährt täglich ab Samstag, 11. August 2018.

Betriebszeiten:

  • täglich von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr
  • Mo. – Fr. schon ab 6:00 Uhr
  • in den Nächten Fr./Sa. und Sa./So. bis 2:00 Uhr

(Abweichungen an Feiertagen)

Dieses Pilotprojekt ist zunächst auf ein gutes halbes Jahr begrenzt. Während dieser Pilotphase werden die gewonnenen Erkenntnisse ausgewertet. Fortsetzung bei Erfolg möglich!

Was kostet der EcoBus?

Im EcoBus zahlen Sie die gleichen Preise wie in den Linienbussen des regulären öffentlichen Personennahverkehrs. Es gelten die Fahrpreise des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB), des Verkehrsverbundes Süd-Niedersachsen (VSN) sowie des Übergangstarifs Harz.1

Fahrscheine kaufen Sie direkt im EcoBus in bar oder Sie nutzen die bekannten Vorverkaufsstellen in Goslar oder Osterode sowie die Fahrkartenautomaten an den Bahnhöfen.

1: Einzige Ausnahme: Da der Schülertransport bereits anderweitig sichergestellt ist, gelten Schülerzeitkarten an Schultagen erst ab 16 Uhr.

Wie kann ich den EcoBus buchen?

  • per App: Die EcoBus-App gibt es kostenlos für Android (Google Play) und Apple iOS (App Store).
  • im Internet: www.ecobus.jetzt

Kein Internet? Buchungen sind auch telefonisch möglich unter 0551 - 99 78 99 78. Bitte beachten Sie, dass bei telefonischen Buchungen manche Komfortmerkmale nicht zur Verfügung stehen. Wir empfehlen daher nach Möglichkeit die Buchung per App oder Internet!

Wann muss ich buchen?

Bei spontanen Buchungen kommt der EcoBus nach kurzer Anfahrtszeit zum gewünschten Abholort, oder Sie reservieren sich Ihren EcoBus für eine spätere Wunschzeit. Die Abholzeit erfahren Sie bei der Buchung.

Welche Fahrzeuge gibt es?

Beim EcoBus handelt es sich um Kleinbusse mit maximal 8 Fahrgast-Sitzplätzen, einem bequemen Einstieg, Mittelgang und Stehhöhe. Außerdem gibt es einen von allen Plätzen gut einsehbaren Abstellplatz für Kinderwagen, Rollatoren oder Gepäck. Einige Fahrzeuge sind barrierefrei und haben einen Niederflureinstieg und einen Rollstuhlplatz.

Weitere Informationen

Alle Infomationen zum Projekt finden Sie im Projektflyer und auf www.ecobus.jetzt


Fahrplanauskunft
 
Start
Ziel
Am
Um
 
Erweiterte Suche anzeigen

Fahrplanauskunft
       
Start  
     
Ziel  
     
Am   Um
 
 
     
     
Suche minimieren

Fahrplanauskunft öffnet externen Link auf bsvg.efa.de


Jährlich sind im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH rund 100 Millionen Menschen mit Bus & Bahn unterwegs. Der besondere Vorteil: Sie können im Gebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig GmbH (VRB) alle Nahverkehrsmittel benutzen, ohne einen neuen Fahrschein kaufen zu müssen. Sie betreten zum Beispiel in Edemissen den Bus, steigen in Peine in den Zug um und in Braunschweig in die Stadtbahn – alles mit nur einer VRB-Fahrkarte. Nahverkehrsmittel sind: Bus im Stadt- und Regionalverkehr, Regionalbahn, Regional-Express, Stadtbahn, Anruf-Sammel-Taxi, (AST), Anruf-Linien-Taxi (ALT), Anrufbus in folgenden Gemeinden: Hankenbüttel, Wesendorf, Wittingen, Brome, Boldecker Land, Sassenburg, Gifhorn, Meinersen, Edemissen, Wendeburg, Isenbüttel, Papenteich, Hohenhameln, Peine, Ilsede, Lahstedt, Engelade, Vechelde, Burgdorf, Salzgitter, Braunschweig, Wolfenbüttel, Lehre, Wolfsburg, Velpke, Königslutter am Elm, Grasleben, Helmstedt, Nordelm, Elm, Schöningen, Büddenstedt, Heeseburg, Schöppenstedt, Asse, Sickte, Cremlingen, Oderwald, Cramme, Flöthe, Salzgitter,Baddeckenstedt, Lutter am Barenberge, Liebenburg, Vienenburg, Goslar, Bad Harzburg, Langelsheim, Seesen, Oberharz, Hahnenklee, Torfhaus, Braunlage, St. Andreasberg, Schladen